Presseinformation

05.09.2019

Holzeinschlagsarbeiten und Sperrung des Weges von der Eigenen Scholle / Göttin zum Autobahnsee

Ab Montag, dem 09. September 2019, ist der Weg zwischen der Eigenen Scholle / Göttin und dem Autobahnsee aufgrund von Holzeinschlagsarbeiten gesperrt.

Der Weg parallel des Sandfurthgraben ist beliebt und stark frequentiert. Vor allem junge Familien mit Kindern, Jogger und Radfahrer nutzen diesen, um einen Ausflug zum Autobahnsee zu unternehmen.

Die entlang des Weges stehenden Pappeln haben mit ca. 80 Jahren ihr natürliches Alter erreicht und befinden sich im Absterbeprozess. Pilzkonsolen an den Bäumen und Stammfäule zeugen von einer fortgeschrittenen Zersetzung. Dadurch kommt es vermehrt zu plötzlichen und unvorhersehbaren Astabbrüchen, die eine ständige Gefahr für die Spaziergänger bedeuten.

Die Stadt wird diese Gefahrenquellen, im Einvernehmen mit der Naturschutzbehörde, nun beseitigen. Der Weg ist voraussichtlich bis Ende September komplett gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert, so dass der Autobahnsee bzw. die Eigene Scholle / Göttin weiterhin mit dem Rad oder zu Fuß erreichbar bleiben.